Weltweite Waldzerstörung nimmt zu

Die massive globale Waldzerstörung ist eine grosse Bedrohung für die Artenvielfalt, den Klimaschutz und die Menschheit. Darauf macht der WWF in seinem aktuellen Waldbericht «Die schwindenden Wälder der Welt» aufmerksam. Laut dem Report ist seit 1990 58 Mal die Fläche der Schweiz an Naturwald verloren gegangen. Der WWF betont, dass auch hierzulande noch viel zu tun sei: So müsse beispielsweise die Europäische Holzhandelsverordnung, die den Import illegalen Holzes in die EU verhindern soll, auch in der Schweiz endlich eingeführt werden. Ergänzend dazu soll bei uns die bewährte Deklarationspflicht für Holz und Holzprodukte aufrecht erhalten bleiben. Denn diese bietet die notwendige Grundlage für den informierten Kaufentscheid von Holz und Holzprodukten.

wwf.ch/waldbericht

Share This

ecopaper