Pestizide auch im FSC-Wald

Im Schweizer Wald wurden 2018 rund 700 Kilogramm hochtoxische Insektizide auf gefällte Stämme gespritzt. Dies zeigen Recherchen der Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU). Erstaunlicherweise erlaubt auch das Holzlabel FSC Schweiz den Einsatz der hochgiftigen Cypermethrin-Insektenmittel. Würde das Holz «entrindet oder permanent abgeführt, dann wäre der Einsatz von Cypermethrin nicht notwendig», erklärt Hubertus Schmidtke, Geschäftsführer des Vereins FSC Schweiz auf Anfrage der AefU. Ab diesem Sommer will FSC Schweiz Cypermethrin möglicherweise nicht mehr akzeptieren. Das stünde dem Label gut an. Die AefU fordern ein generelles Verbot der Giftkeule im Wald.

Share This

ecopaper