Mehr Hygienepapier verbraucht

Die Schweizer Papierindustrie lieferte 2022 2,31 Prozent weniger Papier und Karton aus, das zeigt der Jahresbericht des Schweizerischen Verbands der Papier-, Karton- und Folienhersteller (SPKF). Der Verbrauch von Hygienepapier stieg um 7,32 Prozent stark an. Den Pro-Kopf-Verbrauch gibt der SPKF mit 106 Kilogramm an. Aus Sicht von Ecopaper dürfte der Konsum weit höher liegen: Grosse Papiermengen gelangen in Form von Drucksachen wie Büchern und Zeitschriften, als Verpackungen von Warensendungen und als Privatimporte in die Schweiz, und sind von dieser Statistik nicht erfasst.

www.spkf.ch